Samstag, 23. April 2016

Geschenke

Bevor ich die Nähmaschine in meinem Urlaubsdomizil wieder verpacke, noch schnell ein paar Geschenke genäht. 
MugRugs für die Nachbarn, und vielleicht bleiben noch ein paar übrig für meinen DaWanda-Shop.




Bis bald - Claudia

Freitag, 15. April 2016

..... Urlaubstasche .....

Tja, auch irgendwann hat man die diversen Reißverschlußtaschen etc. zusammengebastelt und die Innentasche fertig. Das hat schon einige Zeit in Anspruch genommen, es sollte ja exakt genäht sein. 
Nachdem das Taschenteil und die Bodenfalte genäht war, konnte das Innenteil mit den Taschen eingenäht werden.



Besonders gut sieht man es nicht, aber ich bin auch kein guter Fotograf.


Zum Schluß mussten nur noch die Henkel dran und der Verschluß - die Tasche ist mit einem Reißverschluß komplett geschlossen. Das war noch einmal Fummelei und ich würde es so nicht mehr machen. Aber es sieht gut aus und funktioniert auch.

Und so sieht sie jetzt aus - mein Prachtstück!



Bis bald - Claudia


..... Urlaubstasche .....

Damit war die Tasche aber noch lange nicht fertig. Das Innenleben fehlt ja noch. Diverse Reißverschlußtaschen, ein verborgenes Fach und einige offene Fächer befinden sich innen.
Da musste wieder eine ganze Menge Stoff zugeschnitten werden, ebenso einige Teile Vlieseline zur Verstärkung.




Alles schön nummeriert, damit keine Verwechslungen passieren.

Fortsetzung folgt.

Bis bald - Claudia




Donnerstag, 14. April 2016

..... Urlaubstasche .....

Als nächstes wurden beide Teile auf das Vlies gequiltet. Das sah dann so aus:




Dann wurde der Stoffstreifen für den Boden dazwischen gelegt und evenfalls gequiltet. Mit einem Kontraststreifen, der nach der Quilterei aufgenäht wird, wurden die Ansätze verdeckt.

Das Ergebnis:



Am oberen Rand wurde jeweils ein Streifen des Hintergrundstoffes angenäht. Damit war die Aussentasche fertig.

Fortsetzung folgt.

Bis bald - Claudia



Urlaubstasche

Wie man weiß, nähe ich auch im Urlaub. Ausser der Resteverwertung hatte ich mir Stoff und Vorlage für eine Tasche mitgenommen.

Diese sollte es werden:


Also habe ich mit meiner Vorlage den nächsten Copyshop heimgesucht und mir die entsprechenden Vergrößerungen machen lassen.
Und dann begann die etwas langwierige Näherei. Es war zwar spannend die Wirkung des Farbverlaufs zu sehen, aber es ging wirklich sehr, sehr langsam.

Nach geraumer Zeit sah das dann so aus:






Und das alles dann noch einmal,  gebraucht wurden ja 2 identische Teile.

Fortsetzung folgt!

Bis bald - Claudia

Freitag, 25. März 2016

Resteverwertung

In meinem Urlaubsdomizil hatte ich noch ein paar Stoffreste vom letzten Projekt - und ab und zu kommen auch noch Stoffstücke von unserer Vermieterin dazu - die verwertet werden wollen. 
Also was tun? 
Vielleicht einmal etwas applizieren?
Und so habe ich beschlossen mein neues Template auszuprobieren und jede Menge 




von diesen kleinen Teilen zugeschnitten. Das Muster und die Anleitung dazu habe ich aus dem Internet (Missouri Star Quilt Company). 
Die Teile waren echt schnell geschnitten, die notwendigen Vlieselineteile ebenfalls und nähen ging noch schneller. Das Wenden der Teile war etwas fummelig, aber kein Problem. Alle sind schon auf entsprechend große Stoffquadrate aufgebügelt und müssen nun appliziert werden. Das werde ich wahrscheinlich zuhause machen, da die hiesige Nähmaschine keine schönen Stiche dafür hat. 
So kann ich mir auch noch überlegen, was ich daraus mache - Tischläufer, Kissen ........








Bis bald - Claudia



Mittwoch, 16. März 2016

Blocktausch 2016 - März/April





Und noch einmal Blumen. Wirklich schwierig, es ist so ein kleiner Block - 16 x 18 cm.


Bis bald - Claudia